Texte voraus! Das war die Leipziger Buchmesse 2018 – Teil II

Ich komme tatsächlich jedes Jahr auf die Leipziger Buchmesse, seit ich 17 war. Jeden März, egal ob die Frühlingssonne auf das Glasdach knallt, der Regen uns alle durchweicht oder der Schnee durch die Decke tropft, wie dieses Jahr, sodass sich in der Glashalle überall erschrockene Gesichter zum Himmel recken. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich weiterlesen…

Buch voraus! Das war die Leipziger Buchmesse 2018 – Teil I

Von nassen Cosplayern, verspäteten Lesungen, kämpfenden Wortgiganten, quinkelierenden Lesern, digitaler Bestseller-Software, Kinder-Mal-Maschinen, Internethassern, Feminismus-Shuttlebussen, Pipeline-Gegnern und magischen Schlossruinen im Schnee… …erzählt dieser Erfahrungsbericht von Karlotta Nordström zur diesjährigen Leipziger Buchmesse.

[Kurzgeschichte] Coco

Heute möchte ich euch eine Kurzgeschichte präsentieren. Kein langer Entstehungsprozess, einfach nur ein Gedanke. Er wurde schnell herunter geschrieben. Dann erhielt der Text eine mehrtägige Wirkzeit, bevor ich mich nochmal daran gesetzt habe. Und nun ist er fertig. Und weil ich mir vorgestellt habe, dass das Lyrische-Ich so heißen könnte, trägt die Geschichte den Namen weiterlesen…

Fräulein K. präsentiert: „Der Winther kommt“

Heute haben wir die Ehre, einen höchstwillkommenen Gast begrüßen zu dürfen. Viele Worte zu verlieren würde nur das Erlebnis der Lektüre schmälern, deswegen üben wir uns in Verzicht. Vielmehr: lasst euch darauf ein, dass dieser Gastbeitrag euch zu dieser wunderschönen Zeit des Winteranfanges genüsslich penetriert. Denn so lässt Autorin Fräulein K. verlauten: „Der Winther kommt“

Frau Vorragends „Kann ich ein Autor werden?“-Test

Kann ich denn ein Autor werden? Deine Leidenschaft hast du noch nicht wirklich festgelegt und bevor du dich für Fußball, im Chor singen oder Modelleisenbahnen entscheidest, möchtest du es vielleicht mit dem Schreiben versuchen? Du hast dir schon immer gedacht: „Autor werden, wäre ein großartiges Erlebnis!“, weißt aber nicht, ob du das Zeug dazu hast? weiterlesen…

Zwinkersmiley – Gespräche im Zeichen fehlender Artikulationsangebote

Handys, WhatsApp, Emoticons- schön und gut. Aber gerade unter Verwendung bestimmter Zeichen der Artikulation- wie dem Zwinkersmiley- scheiden sich ja bekanntlich die Geister… Der Teekocher kocht. Die Türklingel klingelt.  Kurz bin ich verwirrt. Von beidem.

Skillanes Top 10 Novel-No-Gos

Der Autor – wie jeder Künstler – beginnt als Imitator. Dieser Schritt ist wichtig für seine Entwicklung und sollte niemals angeprangert werden. Jedoch beobachte ich mit Bedauern, wie viele Autoren niemals über dieses Stadium hinauskommen. Selbst in den Bestsellerlisten bekannter Buchhandelsketten finden sich immer wieder Werke von Autoren, die sich geliehener Kunstgriffe bedienen, ohne diese weiterlesen…