Weihnachtliche Bekehrung Inc.

Weihnachtliche Bekehrung Inc.

Und so trug es sich zu, dass im ehrwürdigen Zeitvakuum die Geister der Vergangenen, Heutigen und Zukünftigen Weihnacht in den wohlverdienten Feierabend gingen. Die Damen hatten einem alten, geizigen Tattergreis namens Ebenezer Scrooge aufgezeigt, dass es lohnend und erfüllend sein kann, ein guter Mensch zu sein, sodass diese Erholung ihnen mehr als vergönnt war.

Lotta liest: Karen Köhlers „Miroloi“ – ein Buch zum Wütendwerden

Lotta liest: Karen Köhlers „Miroloi“ – ein Buch zum Wütendwerden

Karen Köhlers Debütroman sorgt für Furore in den Feuilletons und stürzt Literaturkritiker in eine neue (oder alte?) Sinnkrise. So schnell also kann eine Geschichte um den Befreiungskampf einer Außenseiterin selbst zum Außenseiter werden. Eine Einschätzung zur Bedeutung von „Miroloi“ im aktuellen Literaturdiskurs.

Die Leipziger Buchmesse fällt aus – was sind die Alternativen?

Die Leipziger Buchmesse fällt aus – was sind die Alternativen?

Keine Buchmesse im März? Geht’s noch apokalyptischer?

Corona macht uns gerade allen einen Strich durch den Veranstaltungskalender und das hat Folgen. Gravierende Folgen. Wir Texthäkchen müssen auf unser geliebtes Literaturhighlight verzichten und neue Pläne schmieden. Für uns war die Leipziger Buchmesse die Anlaufstelle für eine mögliche Veröffentlichung, für Kontaktaufnahme und Networking, fürs Lesen, Lernen und Liebhaben. Im letzten Jahr haben wir dort so viel gesehen und erlebt, dass es für ein ganzes Jahr reicht. Wie soll das Jahr ohne Buchmesse literarisch weitergehen?

Weiterlesen
Lotta liest – auch gerne mal vor. Über ein bühnenreifes Jahr voller Erkenntnisse.

Lotta liest – auch gerne mal vor. Über ein bühnenreifes Jahr voller Erkenntnisse.

Sobald der Kalender ausgewechselt wird, sind unsere Herzen hin- und hergerissen zwischen Aufbruchstimmung und Melancholie. Der Jahreswechsel ist wie der erste Tag nach den Schulferien, wie ein weißes Blatt Papier, wie ein frisch formatierter Computer, wie die Reset-Taste im Videogame. Neben neuen Vorsätze und Plänen steht immer auch der Blick zurück.

Im letzten wollte ich unbedingt ein einziges Mal bei einem Poetry Slam mitmachen.
Es wurde ein bühnenreifes Jahr, aus dem ich vor allem zwei Dinge gelernt habe:
Ausprobieren und Weitermachen.

Weiterlesen