I like big books and I can not lie – Die Leipziger Buchmesse und ihr Programm 2019

Die Buchmesse erwacht und alle Literaturbegeisterten pilgern in die Bücherstadt!
Die Leipziger Buchmesse trifft im März genau den Nerv der Frühjahrsmenschen, die sich nach neuen spannenden Eindrücken und Diskussionen, nach Büchern, Texten, Autoren und Vortragenden sehnen.

Natürlich bedeutet die Messe vor allem eins: Stress –
Auf Twitter beginnt das Geschimpfe über verspätete Züge, volle Straßenbahnen, lange Schlangen und einfach immer zu viele Menschen – jedes Jahr the same procedure.

Stressig ist die Buchmesse aber vor allen Dingen wegen der großen Portion an Eindrücken, die sich hier in 5 Hallen versammeln. Eine bombastische Dosis Literatur wird in 4 Tage gepresst, nämlich vom 21.-24. März. Manch einer erlebt das ganze Jahr nicht so viele Lesungen, Diskussionen, Präsentationen und Gespräche wie hier.

Für Karlotta Nordström (Bericht LBM 2018) bedeutet die Leipziger Buchmesse:

Ich kann endlich mal wieder rauskommen aus meiner alltäglichen Blase und neues sehen und erleben, meinen Horizont erweitern, mich inspirieren; unterhalten und berauschen lassen von der Flut an Büchern und Menschen. Danach kann man mit neuer Energie und Kreativität in den Frühling gehen.“

Bei der Frankfurter Buchmesse waren vor allem die Gesprächsrunden mit Heinz Strunk und Juli Zeh beeindruckend, aber auch viele Diskussionen am Rande sind uns im Gedächtnis geblieben. Es wurde über Autorenkollektive, Self Publishing und Marketing (Stichwort: Schreib erstmal ein gutes Buch bevor du dich ans Marketing machst) geredet. Und es gab köstliche Gratiswaffeln.

Zum Unterschied zwischen FBM und LBM meint Frau Vorragend:

Die Leipziger Buchmesse ist aber dann doch einfach familiärer als die Frankfurter.  Da wird der Fokus mehr auf die Autor*innen gelegt, während Frankfurt mehr zum Handwerk und zur Branche macht.“

 

Aber die LBM ist eben nicht nur für Autorinnen und Blogger geeignet, sondern einfach für jeden. Omis greifen Gratisgeschenke ab und hören sich MDR Konzerte an und die Jüngeren schauen sich die Lichtschwertshow bei den Cosplayern an. Zahlreiche Schulklassen erobern am Freitag das Messegelände – für viele ist die Buchmesse mittlerweile Pflichtprogramm.

Eve Skillane – unser LBM Frischling – verrät, wem sie Buchmessen empfehlen würde und warum:

Ich war erst auf einer Buchmesse – nämlich der Frankfurter. Ich würde die Buchmesse als Schocktherapie und Lernerlebnis für jeden empfehlen, der sich mit Büchern auseinandersetzt. Oder Angst vor Menschenmassen hat.
Es gibt viele Veranstaltungen zu breit gefächerten Themen, aus denen man Anregungen und Lerninhalte mitnehmen kann.
Und ich hoffe für mich vor allem, neue Kontakte knüpfen zu können.
Und endlich die neuen Schuhe einzulaufen. Außerdem ist es eine super Motivation, endlich das eigene Buch zu Ende zu schreiben.

Inspiration, Motivation, Vernetzung und gute Unterhaltung.

Bei der Leipziger Buchmesse ist für jeden etwas dabei.
Die Programmvielfalt erschlägt uns beinah.
Daher haben wir für euch ein paar Programmpunkte hier aufgenommen, die ihr – unserer Meinung nach – nicht verpassen solltet.

Für mehr Infos zum Programm der LBM schaut einfach hier (aber Obacht!  Knapp 4000 Einträge warten dort auf euch, daher empfiehlt es sich, konkret in den Kategorien zu suchen).

Programmpunkte am Donnerstag:

Wake-up Slam 
(den gibt es übrigens jeden Tag – beste Möglichkeit, um in den Messetag zu starten!)
21. März 2019 | 10:30 – 10:45 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Aron Boks, Marie Radkiewicz
Der Start in den Messetag. Mit den Slam-Poeten Aron Boks und Marie Radkiewicz
Ort: ARTE Glashalle, Stand 11

Best of Druckfrisch
21. März 2019 | 11:30 – 12:00 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Denis Scheck
Ort: ARD Forum Halle 3, Stand B400

Von nervigen Romanfiguren und anderen Dingen, die Leser vertreiben
21. März 2019 | 14:00 – 15:00 Uhr
Eine Lektorin hilft Dir, die Schwachstellen deines Manuskripts zu erkennen und zu verbessern.
Ort: tolino media Halle 5, D301

Die Geschichte der Frau
21. März 2019 | 15:00 – 15:30 Uhr

Mitwirkende/Autoren: Feridun Zaimoglu
Veranstalter: LVZ, Kiepenheuer & Witsch
Art der Veranstaltung: Gespräch
Ort: LVZ-Autorenarena Halle 5, Stand D100

Programmpunkte am Freitag:

Andy Strauß versucht es noch einmal
22. März 2019 | 11:30 – 12:00 Uhr
Veranstalter: Unsichtbar Verlag
Art der Veranstaltung: Lesung
Und wieder versucht der Autor vor einer vollen Lesebühne etwas aus seinem Buch zu lesen.
Ort: Leseinsel Junge Verlage Halle 5, Stand G200

Scharnow
22. März 2019 | 12:30 – 13:00 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Bela B Felsenheimer
Moderation: Jo Schück
Bela B Felsenheimer ist Musiker, Comic-Verleger und Mitglied der Punkrock-Band „Die Ärzte“. Dies ist sein erster Roman.
Ort: Das Blaue Sofa Glashalle, Stand 4

Sheros. Neue Held*innen braucht das Land
22. März 2019/ 13:15
taz
Studio Halle 5, H408

Programmpunkte am Samstag:

Die Welt kann ein Lächeln verändern
23. März 2019 | 11:30 – 12:00 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Maik Martschinkowsky
Art der Veranstaltung: Lesung
Beschreibung: Slampoetry und Satire wider bequeme Unwahrheiten
Ort: Leseinsel Junge Verlage Halle 5, Stand G200

Bücherfrühling – Deutschlandfunk Kultur live
23. März 2019 | 13:05 – 16:00 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Katja Bohnet, Radka Denemarková, Andreas Eschbach, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Daniela Krien, Matthias Nawrat, Saša Stanišić, Ulrich Woelk, Feridun ZaimogluOrt: Deutschlandradio Glashalle, Stand 12

„da unten“ – Über Vulven und Sexualität
23. März 2019/ 13:30
Unrast Verlag
Die Bühne Halle 5, E404

Best of Jan Philipp Zymny
23. März 2019 | 15:00 – 15:30 Uhr
Art der Veranstaltung: Lesung
Beschreibung: Der zweifache deutschsprachige Poetry-Slam-Meister liest Klassiker und Neues.
Ort: Leseinsel Junge Verlage Halle 5, Stand G200

Lichtschwert Entertainment Show
23. März 2019/ 16:45
Große Bühne Halle 1

Programmpunkte am Sonntag:

Goethes Faust – ein unterhaltsames Schauspiel für Jung und Alt
24. März 2019 | 12:45 – 13:15 Uhr
Art der Veranstaltung: Theater
Beschreibung: Mit Witz + Charme bringt das Theaterduo „Stille Hunde“ den spannenden Klassiker auf unsere Bühne!
Ort: Koordinierungsstelle Dekade für Alphabetisierung Halle 2, Stand D203

Sensitivity Reading für Romane
24. März 2019 | 13:30 – 14:15 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Victoria Linnea, Laura Schulz, Alisha Schulz
Art der Veranstaltung: buchmesse:blogger sessions 19
Darf man selbst im eigenen Roman nichts mehr sagen? Eine Session über „Zensur“ und Rücksicht.
Ort: Fachforum 1 Halle 5 , Stand E600

Zu Gast bei 3sat
24. März 2019 | 14:30 – 15:00 Uhr
Mitwirkende/Autoren: Nora Gomringer, Philipp Scholz
Veranstalter: MDR Kultur, Voland & Quist
Art der Veranstaltung: Gespräch
Mit Nora Gomringer und Philipp Scholz über ihre CD: Peng Peng Parker (Voland + Quist)
Ort: ARD Forum Halle 3, Stand B400

meKi livesendung mit Basteltipp
24.03.2019/ 15:00 -16:00Uhr
Veranstalter: Radio mephisto 97.6
Autoreninterview und Buchrezension + Diskussionsrunde über Relevanz von Kinderprogrammen
Ort: Stand 13 in der Glashalle (mephisto 97.6 Bühne)

4 thoughts on “I like big books and I can not lie – Die Leipziger Buchmesse und ihr Programm 2019

  1. Ich freue mich schon auf die vielen verschiedenen Slams und die verkleideten Menschen. Und auf Leipzig.
    Auf die vielen drängelnden Menschen habe ich weniger Lust!

    1. Ja! Oh mein Gott! Verkleidete Menschen! Cosplayer! Das ist ja eigentlich das Beste an der LBM! Haben wir ganz vergessen, zu erwähnen. ^^ Aber auf die freuen wir uns auch schon riesig! #Glashallegucken

  2. Danke für den übersichtlichen Programmüberblick! Ich schaffe es leider dieses Jahr nicht zur Buchmesse, aber es hört sich alles sehr spannend an. Ich hoffe auch einen Nachbericht von euch zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere