Die Texthäkchen in der Bücherbar – Radio F.R.E.I.

Am 17. März 2019 hatten die Texthäkchen das große Vergnügen, einer Einladung von Richard Schäfer in seine Sendung „Bücherbar“ auf Radio F.R.E.I. zu folgen.

Was dort geschah könnt ihr hier nachhören – exklusiv und (mit etwas Fantasie eurerseits) in Farbe.

Bücherbar am Sonntag: Die Texthäkchen aus Erfurt bloggen sich in die Literaturszene

Kombiniert mit einzigartigen Zitaten aus der Literatur des 18. Jahrhunderts bis in die Moderne, umschreiben die Texthäkchen mit viel Humor und anmutiger Sprache jenen Literaturblog. Vorgestellt bekommt man Frau Vorragend, Karlotta Nordström und Eve Skillane – wer sie sind und wer sich wo versteckt, dass erfahren die HörerInnen der Bücherbar am Sonntag, dem 17. März 2019 um 18 Uhr.

Texthäkchen
Sie haben in Erfurt studiert und sich nie getroffen.
Sie haben zur gleichen Zeit an Texten gearbeitet und wussten nichts von einander.
Erst eine Party führte sie zusammen.
Wie sie schreiben, worüber sie schreiben, was sie auf der Leipziger Buchmesse suchen, worüber sie sich freuen, lachen und wie sie zur Kritik stehen, das verraten die Texthäkchen in einer lockeren und lustigen Unterhaltung.
Auf der gut sortierten und übersichtlichen Internetseite Texthäkchen.de gibt es Lektüre und Anregungen zum Schreiben. Da werden Texte mit vielsagenden Überschriften und überraschenden Wendungen angeboten.
– Lotta liest! – Literaturtrends und Lektüre-Erlebnisse
– Warum wir Vorsätze brauchen – und es gut ist, auch mal zurückzublicken
– Die Geschichte vom Scheitern der Frau Vorragend, u.v.a.

Im Texthäkchen-Archiv gelangen neugierige Leser in den Bereich, „wo die Sinne aufhören und die Erinnerung beginnt“.

Vorstellungstext ohne jede Scham geklaut von der Seite des Radio F.R.E.I.

2 thoughts on “Die Texthäkchen in der Bücherbar – Radio F.R.E.I.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere