Texthäkchen bei Radio F.R.E.I. – LGBTQ+ Charaktere

Im Lichte des CSD, der am 24.08.2019 in Erfurt stattgefunden hat, sprechen Karlotta Nordström, Frau Vorragend und Eve Skillane im Radio F.R.E.I  über literarische Figuren, die der LGBTQ+ Community angehören.

Inwiefern ist es möglich für einen Autor, der nicht dieser Community angehört, respektvoll und wahrheitsgemäß über solche Figuren zu schreiben? Wie nähert man sich dem Thema am besten? Welche Werkzeuge und Ressourcen stehen einem zur Verfügung? Und was sind eigentlich Own-Voice Geschichten?

Anbei die Links, die in der Sendung erwähnt wurden:

Transintersektionalität (Einige Begriffserklärungen)
 
Uns ist bewusst, dass dies ein Thema ist, das für viele Menschen sehr persönlich ist. Missrepresentationen und Vorurteile sind etwas, womit viele Leute auch heutzutage noch schwer zu kämpfen haben.
Wir haben großen Wert darauf gelegt, das Thema respektvoll und transparent zu behandeln.
Sollte dennoch jemand Kritikpunkte haben, etwas ergänzen wollen oder anderweitig den Wunsch haben, eine Konversation mit uns zu beginnen, dann freuen wir uns über eine Nachricht oder einen Kommentar.
Die Möglichkeit, voneinander zu lernen, ist ein fundamentaler Bestandteil der menschlichen Erfahrung und wir sind dankbar für jeden Menschen, der uns an seinen persönlichen Erfahrungen teilhaben lässt.
 
An dieser Stelle auch noch einmal vielen Dank an Richard Schäfer, der uns in seiner Sendung VIP jeden vierten Freitag im Monat einen Platz einräumt. Seine Erfahrungen, sein Wissen, sein technisches Verständnis und sein Wille, all dies vorbehaltlos mit uns zu teilen, machen dieses Projekt erst möglich.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere